Rezension: Der Magier von London

Rezension: Der Magier von London

Alex Verus ist berühmt. Mancher würde vielleicht eher sagen „berüchtigt“, aber so oder so bringt das in der Londoner Zaubererwelt bloß Probleme. Manch einer denkt mittlerweile, er könne es mit jedem Schwarzmagier aufnehmen, doch dabei hat er schon genug damit zu tun sich seine eigenen Feinde (sowohl Schwarz- als auch Weißmagier) vom Leib zu halten.

Doch Alex Verus hat mittlerweile Luna als seinen ersten Lehrling aufgenommen und trägt deshalb auch Verantwortung für sie. Doch plötzlich verschwinden immer mehr Lehrlinge spurlos. Was wenn es auch Luna trifft? Darum begleitet er sie zu ihrem ersten Turnier ins seltsame Anwesen Fountain Reach, wo sich die gesamte Zaubererwelt zusammenfindet. Und damit beginnt ein Albtraum, der große Opfer kosten könnte…

Der dritte Teil der Urban-Fantasy-Buchreihe rund um den Wahrsager Alex Verus erschien im Oktober 2019 auf Deutsch. Nachdem mir schon die ersten zwei Teile sehr gefallen haben, war ich auch vom dritten Band sehr angetan.

Benedict Jacka weiß seine Leser zu fesseln und obwohl seine Bücher packende Fantasy-Thriller sind, behält er immer seinen sarkastischen Humor bei. Mal witzig-komisch, nie deprimierend aber immer spannend. Ein kleines Manko gibt es aber trotzdem: anders als im zweiten Teil, ist für den Leser relativ vorhersehbar was passieren wird. Das Ende bietet keine allzu großen Überraschungen und Wendungen, was ich gerade bei den vorangegangenen Teilen so geliebt habe. Nach wie vor bietet Benedict Jacka aber undurchschaubare Charaktere, die einen, die im Hintergrund die Fäden ziehen und die anderen, die sich im „Rat“ der Zauberergesellschaft streiten. Für Intrigenfans wie mich ein richtiger Spaß!

Da Benedict Jacka es bereits zweimal geschafft hat mich zu begeistern, und auch dieser Band im großen und ganzen sehr spannend war, habe ich große Hoffnungen auf den angekündigten 4. Band: Der Wächter von London, der am 18. Mai 2020 erscheinen wird. Darin wird ALex Verus von seiner dunklen Vergangenheit heimgesucht und muss sich ihr stellen, um seine Zukunft zu retten. Ich habe übrigens schon das Cover gesehen und muss sagen: es sieht sehr spannend aus – spannender als die letzten Cover – und sticht trotzdem nicht aus der Reihe.

Jasper

Jasper ist Schüler und leidenschaftlicher Leser und Schreiber. Er bloggt als "Jaspers Buchblog" und ist einer von drei Sprechern des "Mühlenhof-Podcast". Als Autor schreibt er in den Genres Fantasy, Thriller und Krimi.

Was dir auch gefallen könnte

Rezension: Der Tunnel – Nur einer kommt zurück

Rezension: Der Tunnel – Nur einer kommt zurück

Rezension: EXTINCTION

Rezension: EXTINCTION

Rezension: Die Goldenen Spinnen

Rezension: Die Goldenen Spinnen

Schreibtipps: #2 Jetzt mal ganz deutlich

Schreibtipps: #2 Jetzt mal ganz deutlich

No Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge mir

Blog abonnieren

Follow Jaspers Buchblog on WordPress.com