To Sleep in a Sea of Stars – Christopher Paolini

To Sleep in a Sea of Stars – Christopher Paolini

Update: 8.3.2020: Am 6.3.2020 veröffentlichte Christopher Paolini das Cover seines neuen Buchs. Obwohl er erwähnte, dass „To Sleep in a Sea of Stars“ auf Deutsch übersetzt und veröffentlicht werden soll (allerdings aufgeteilt in mehrere Bände), konnte ich leider bisher den Verlag nicht herausfinden. Falls jemand mehr weiß, kann er mich gerne kontaktieren.

Außerdem veröffentlichte das Magazin EW einen exklusiven englischsprachigen Ausschnitt des Buchs, den man hier nachlesen kann.

Am 19.11.2019 um 17 Uhr Mitteleuropäische Zeit verkündete Christopher Paolini sein neues Buch. Bereits Monate zuvor hatte er seinen Schreibfortschritt dazu auf Twitter geteilt und den Hashtag #TSiaSoS entwickelt – doch für welchen Namen diese Abkürzung stand, stand bis jetzt in den Sternen.

Christopher Paolini ist der Autor der Weltbestseller-Reihe ERAGON, von der Anfang 2019 bereits nach langer Wartezeit ein neues Buch erschien – zumindest ein Kurzgeschichtenband mit dem Titel „Die Gabel, die Hexe und der Wurm„. Gleichzeitig gab Paolini auch das Versprechen ab, dass ein 5. ERAGON Band folgen sollte. Vorher jedoch, sollte noch sein neuer Science Fiction-Roman erscheinen.

Zum ersten Mal nicht Alagaesia

Wie kaum ein anderer Autor liebt Christopher Paolini den Hype, da er bisher auch nur selten Bücher veröffentlicht hat, nutzt sich die Vorfreude der Fans nicht so schnell ab. Sechs Tage vor der offiziellen Ankündigung startete Christopher Paolini deshalb mal wieder einen Countdown, wie er es auch schon bei „Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ getan hatte – heute verkündete er dann endlich sein neues Buch.

Der Originaltitel lautet „To Sleep in a Sea of Stars“ und das Buch wird zumindest in den USA im Tor Verlag erscheinen. Der deutsche Verlag wurde allerdings noch nicht verkündet. Mit September 2020 hat Paolini sich leider wieder kein ambitioniertes Datum gewählt, dafür gab er schon mehr Informationen zum Inhalt heraus.

„You flew on the wings of dragons, now soar into a sea of stars. . . .“

Es soll um eine „Xenobiologin“ namens Kira Navárez gehen, die auf einem fremden Planeten bei einer Routinekontrolle ein Alien-Relikt findet. Daraufhin wird das gesamte Universum in eine Schlacht zur Rettung der Menschheit gezwungen und es verschlägt Kira Navárez in die entlegensten Winkel der Galaxie. Dabei verändert sie nicht nur sich selbst, sondern den gesamten Verlauf der Geschichte…

In einem Video zur Verkündung sprach er außerdem von epischen Weltraum-Schlachten, Laser-Blastern, Explosionen und Tentakeln – was mehr als neugierig macht. Auch, dass Paolini erstmals einen weiblichen Hauptcharakter verwendet, klingt nach etwas Neuem, bewusst Anderen.

Insgesamt kann man sich also schon auf das Jahr 2020 freuen. Wenn die deutsche Veröffentlichung feststeht, dann bin ich besonders auf die Hörbuch-Adaption gespannt. Ob es wohl wieder Andreas Fröhlich wird? To Sleep in a Sea of Stars wird Christopher Paolinis erstes Buch sein, das jenseits von Alagaesia spielt. Und es wird zeigen, ob es ihm auch in einem Science Fiction-Roman gelingt, sein Millionenpublikum zu fesseln.

Ähnliche Beiträge

Rezension: Die Meisterin (Der Beginn)

Rezension: Die Meisterin (Der Beginn)

Neuerungen bei Jaspers Buchblog

Neuerungen bei Jaspers Buchblog

Rezension: Im Bann des Dunklen Ordens

Rezension: Im Bann des Dunklen Ordens

Rezension: Inepu – Die Herren des Schakals

Rezension: Inepu – Die Herren des Schakals

2 Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge mir

Don't miss out!
Per Email abonnieren
Mit dem Abonnieren stimmst du zu, dass ich dir einen regelmäßigen Newsletter mit meinen neusten Blogbeiträgen senden darf
Invalid email address
Follow Jaspers Buchblog on WordPress.com