Rezension: Thalamus

Rezension: Thalamus

Thalamus, der neue Thriller von Ursula Poznanski hat schließlich auch seinen Weg in mein Bücherregal gefunden. Hier könnt ihr lesen, wie er mir gefallen hat.

Timo liegt nach einem Motorradunfall wochenlang im Koma und muss anschließend auf eine spezielle Reha-Klinik: den Markwaldhof. Während seine Genesung große Fortschritte macht, bleibt nur sein Sprachzentrum von allen Heilungsprozessen unberührt. Darum kann er auch niemandem von den seltsamen Dingen erzählen, die sich nachts in der Klinik zutragen. Schnell wird ihm klar, dass er niemandem am Hof trauen kann – und die Situation mehr und mehr außer Kontrolle gerät…

Das Cover von „Thalamus“

Was mir an Ursula Poznanski immer wieder gefällt: wie sie die Thriller umsetzt! Andere Autoren würden unter einem Thriller wohl einen Rechtsanwalt in einer lebenswichtigen Verhandlung sehen. Einen Kampf gegen eine unheilbare Krankheit. Eine außer Kontrolle geratene Geiselnahme. Aber Ursula Poznanski braucht so etwas nicht: sie nimmt einfach scheinbar alltägliche Krisen und schreibt damit spannendere Thriller, als wohl die meisten anderen Autoren. Ihre Charaktere sind vielschichtig und haben immer etwas Spezielles – manchmal auch Nerdiges – an sich. Sie setzt in ihren Büchern so stets bunte Charaktere mit Profil und Meinung um. Das hilft natürlich der gesamten Story.

Das alles trägt dazu bei, dass Ursula Poznanskis Bücher spannend bis zur letzten Seite und das Ende stehts unvorhersehbar ist. Thalamus übertrifft manche ihrer Bücher (zumindest die, die ich gelesen habe) noch um einiges. Die Geschichte könnte sowohl in der nahen Zukunft, als auch in einer unbekannten Realität spielen… aber mehr darf ich zu diesem Buch tatsächlich nicht verraten. Denn dieses Buch (wie häufig bei Poznanski) lebt davon, dass man das Ende nicht kennt. Es ist also sicher kein Buch zum mehrfach-lesen.

Insgesamt möchte ich allen Thriller-Fans ans Herz legen, dieses Buch zu lesen, nicht nur Jugendlichen. Wessen Herz aber nicht mehr gut mitmacht, sollte vielleicht nach etwas anderem greifen…


Dieses Buch habe ich bei einem gemeinsamen Video mit anschließendem Gewinnspiel von Book walk, Papierplanet und Liberiarium gewonnen. Vielen Dank dafür! Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht!


Bei meinem Buchhändler lokal kaufen: Thalamus

Verlag: Löwe

Autor: Ursula Poznanski

ISBN: 9783785586143

Preis: 16,95 €


Meine Rezension zu: Elanus

Jasper

Jasper ist Schüler und leidenschaftlicher Leser und Schreiber. Er bloggt als "Jaspers Buchblog" und ist einer von drei Sprechern des "Mühlenhof-Podcast". Als Autor schreibt er in den Genres Fantasy, Thriller und Krimi.

Was dir auch gefallen könnte

Sind alle Buchtitel gleich?

Sind alle Buchtitel gleich?

Rezension: Des Teufels Vollstrecker

Rezension: Des Teufels Vollstrecker

Warum man die ‚Alex Verus‘-Reihe gelesen haben muss!

Warum man die ‚Alex Verus‘-Reihe gelesen haben muss!

Rezension: Der Tunnel – Nur einer kommt zurück

Rezension: Der Tunnel – Nur einer kommt zurück

1 Comment

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Be social

Blog abonnieren

Follow Jaspers Buchblog on WordPress.com