Rezension: Die Belagerung

Es geht weiter mit den Chroniken von Araluen: Die Belagerung.

Jeder, der den vorherigen Band „Der Krieger der Nacht“ gelesen hat, wird gespannt auf diesen Band warten. Denn die Handlung unterbricht am Ende des 5. Bandes und wird nun weitergeführt. Das verleiht dem Ganzen eine gute Spannung.

[Es entsteht ein sogenannter „Kliffhänger“, also eine Handlung wird am Höhepunkt unterbrochen. Z.B. wenn einfach jemand an einer Klippe hängt. Dies kann am Ende eines Buches aber auch nur am Ende eines Kapitels sein.]

Die Verräter besetzen noch immer die Burg Macindaw und halten Wills gute Freundin Alyss gefangen. Gleichzeitig haben die Skotten zusammen mit den Verrätern bereits eine Invasion in Araluen geplant und es bleiben nur noch Tage, bis die Armee eintreffen wird. Sollte die Grenzfestung bis dahin nicht in der Hand der Araluaner sein, kann sich niemand den Skotten entgegenstellen. Doch ist Will einer solchen Aufgabe gewachsen? Doch er erhält Hilfe, von ein paar sehr guten bekannten – und etwas rauen – Freunden.

Hier in der Beschreibung ist die Rede von einem alten Freund – in Wirklichkeit ist es eine ganze Horde…

Wieder bringt John Flanagan etwas neues in die Reihe, ein spannendes Geiseldrama und spannende und epische Kämpfe. Es ist genau das, was zu erwarten war, aber auch nicht viel mehr. An manchen Stellen ist dieses Buch etwas schwach finde ich, was dramaturgie und Taktiken angeht, in denen Flanagan sonst unheimlich stark ist.

Trotzdem ist dieser Band absolut zu empfehlen, lustig, farbig und detailliert beschrieben und mit vollkommen menschlichen Charakteren. Immernoch lässt sich kein wirkliches Fantasy blicken, alles bleibt stets im Rahmen des Möglichen. In der gesamten Reihe ist das fast immer so! Doch auch das rechne ich Flanagan hoch an.

Ich hoffe euch gefällt das Buch auch und ihr könnt meine Rezension unterstützen!

Euer Jassper

Bei meinem Lieblingsbuchladen:Die Belagerung

Ähnliche Beiträge

Rezension: Die Meisterin (Der Beginn)

Rezension: Die Meisterin (Der Beginn)

Rezension: Im Bann des Dunklen Ordens

Rezension: Im Bann des Dunklen Ordens

Rezension: Inepu – Die Herren des Schakals

Rezension: Inepu – Die Herren des Schakals

Rezension: Die Zwerge

Rezension: Die Zwerge

No Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge mir

Don't miss out!
Per Email abonnieren
Mit dem Abonnieren stimmst du zu, dass ich dir einen regelmäßigen Newsletter mit meinen neusten Blogbeiträgen senden darf
Invalid email address
Follow Jaspers Buchblog on WordPress.com